Firmen

Firmen-Mitglieder

Alle| A| B| C| E| G| H| I| K| L| M| N| O| P| R| S| T| V| W

Atec Automatisierungstechnik GmbH

Emmi-Noether-Str. 6
89231 Neu-Ulm
Deutschland

Tel.: +49 (0)731 977 5914
Fax: +49 (0)731 977 5925

www.atec-nu.de

Ansprechpartner: Herr Philipp Enderle

Details

Maschinen- und Anlagenbau für die Wasseraufbereitung

Atec wurde 1991 im schwäbischen Neu-Ulm als Dienstleister für die Automatisierung industrieller Anlagen gegründet. Bereits ein Jahr später hat Atec den Geschäftsbereich „Umwelttechnik“ gegründet und die erste eigene Membranfiltrationsanlage entwickelt und gebaut. Unsere sehr innovativen Filtrationsanlagen werden hauptsächlich in der Industrie zur Aufbereitung von Abwässern und Prozessflüssigkeiten eingesetzt. In den meisten Fällen ist das Ziel der Aufbereitung die Kreislaufführung / Wiederverwendung der Flüssigkeiten im Prozess.

Kernkompetenz Membranfiltration – von der Mikrofiltration bis zur Umkehrosmose

Unsere Anlagen decken das gesamte Spektrum der Membranfiltration ab: Mikrofiltration, Ultrafiltration, Nanofiltration sowie Umkehrosmose. Unsere Stärke sind vor allem Cross Flow Membranfiltrationsanlagen. Diese zeichnen sich durch ihren Aufbau, die spezielle Betriebsphilosophie sowie den hohen Automatisierungsgrad aus. Sie erlauben damit auch in schwierigen Anwendungen einen stabilen und wirtschaftlichen Betrieb. Wir setzen nahezu alle gängigen Membranarten und -materialen ein und wählen anwendungsspezifisch die optimale Membrane:

  • Keramische Rohrmembranen zur Cross-Flow Mikro- und Ultrafiltration
  • Polymere Flachmembranen, Wickelmodule und Hohlfasermodule
  • Keramische Flachmembranen für getauchte Anwendung im Saugbetrieb
  • Keramische Membranen zur Dead-End Filtration

Anwendungen

Ein Hauptanwendungsgebiet unserer Anlagen ist die Aufbereitung von Bädern im Bereich der Reinigung von Metallteilen. Durch den Einsatz von Atec Membranfiltrationsanlagen (z.B. den sehr platzsparenden Atec Minitube Cross Flow Anlagen), können die Standzeiten von Entfettungs- und Spülbädern um bis zu Faktor 10 verlängert werden. Gleichzeitig wird die Badqualität konstant gehalten. Qualitätsschwankungen im Reinigungsbetrieb werden damit vermieden. Der Kunde spart Kosten und reduziert gleichzeitig Störungen im Prozess.

Weitere Anwendungsgebiete unserer Membrananlagen sind zum Beispiel:

  • Aufbereitung von Abwasser aus der Lebensmittelindustrie
  • Aufbereitung saurer Abwässer
  • Kombination Membrantechnik + chemische Verfahren (z.B. A-MOVE Verfahren zur Metallrückgewinnung aus sauren Abwässern)
  • Aufbereitung von Laugen
  • Membrantechnik für Membranbioreaktoren (MBR)
  • Trinkwasseraufbereitung mit keramischen Membranen
  • Containeranlagen für mobile / semi-stationäre Anwendungen der Trink- und Abwasseraufbereitung

atech innovations GmbH

Am Wiesenbusch 26
45966 Gladbeck
Deutschland

Tel.: +49 (0)2043 94 34 0
Fax: +49 (0)2043 94 34 34

www.atech-innovations.com

Ansprechpartner: Herr Peter Bolduan

Details

Keramikmembranen - Keramische Membranen - Mikrofiltration - Ultrafiltration

Keramische Membranen für Mikro- und Ultrafiltration

Die in Gladbeck ansässige atech innovations gmbh ist seit 1989 mit dem Vertrieb und seit 1992 auch mit der Herstellung und Weiterentwicklung von keramischen Membranen hoher Qualität für die unterschiedlichsten industriellen Anwendungen aus den Bereichen Chemie, Petrochemie, Biotechnologie, Pharmazie, Ernährungs- und Getränkeindustrie sowie Abwasserbehandlung/Recycling beschäftigt.

Neben keramischen Membranen in verschiedenen Geometrien und Kanalquerschnitten bietet atech auch Druckgehäuse aus Edelstahl und Kunststoff an, in denen die Membranen zu Modulen zusammengefasst werden. Darüber hinaus stehen die qualifizierten Mitarbeiter und die technischen Einrichtungen der atech für Dienstleistungen wie Technikums-/ Filtrationsversuche zur Verfügung.

Entsprechend den Anforderungen für die jeweilige Anwendung bietet atech ein breites Spektrum verschiedener tubularer Membrangeometrien an: Mono- und Multi-Kanal-Membranen mit verschiedenen Kanalquerschnitten, die den Bereich der Ultra- (ab 1 kD) und Mikrofiltration (bis 1,2 µm) abdecken.

Für den Einsatz bei stark abrasiven Medien hat atech die Titanoxid-Keramikmembran Duratech® entwickelt, die dank eines neuartigen Beschich­tungs­verfahrens eine noch höhere Abriebfestigkeit als die ebenfalls sehr beständige Standard­membran aufweist. Daneben verfügt atech über verschiedene Patente und Zulassungen wie die 3-A Sanitary Standards Symbol-Authorization (Nr. 1680).

Keramische Membranen von atech funktionieren robust und zuverlässig in über 10.000 Mikro- oder Ultrafiltrationsanlagen auf allen Kontinenten.

atech liefert seit 25 Jahren preiswürdige Membrantechnologie für höchste Ansprüche.