Programm der DGMT Tagung 2019

Dienstag, 5. Februar 2019

09.00 Registrierung  
10.00 Eröffnung

N. Selzer
Vorstand der DGMT

10.10 Ionenleitende keramische Membranen -
Materialien - Bauteile - potentielle
Anwendungen
W.A. Meulenberg
Forschungszentrum Jülich GmbH
11.00 Kaffeepause  

 

Session I

11.30 Spaltung von CO2 in einem Plasma-
Membran- Reaktor
T. Schiestel
Fraunhofer Institut für Grenzflächen-
und Bioverfahrenstechnik IGB,
Stuttgart
12.00 Effiziente Wasserabtrennung aus dem
Dieselkraftstoff mittels Membrantechnik
und Online-Monitoring

M. Ebrahimi
Technische Hochschule Mittelhessen,
Institut für Bioverfahrenstechnik und
Pharmazeutische Technologie -IBPT-,
Gießen

12.30 Low-Cost Membranen für die Vanadium
Redox-Flow Batterie

D. Düerkop
Ostfalia Hochschule für angewandte
Wissenschaften,
Wolfsburg

13.00 Mittagspause  

 

Session II

14.30 Sternpolymere als funktionale Bausteine für
neuartige Nanofiltrationsmembranen
V. Schnecke
Universität Duisburg-Essen,
Essen
15.00 Funktionalisierung von
Ultrafiltrationsmembranen zur Integration
von spezifischen Adsorbereigenschaften

D. Koch
Universität Duisburg-Essen,
Essen

15.30 Herstellung von Ultrafiltrations-Membranen
aus Lösungen von Cellulose in ionischen
Flüssigkeiten

D. Tran
Universität Duisburg-Essen,
Essen

16.00 Kaffeepause  

 

Session III

16.30 Direktes Herstellungsverfahren von
Komposit-Hohlfasermembranen mit
sinusförmiger Geometrie
S. Emonds
DWI - Leibniz-Institut für
Interaktive Materialien e.V.,
Aachen
17.00 Keramische Membranen in der
Membrandestillation – Leistungsfähigkeit
und Potentiale in der
Prozesswasseraufbereitung

J. Schnittger
Fraunhofer Institut für Keramische
Technologien und Systeme IKTS,
Hermsdorf

17.30 Maximierung der Permeatausbeute einer
Prozesswasseraufbereitungsanlage durch die
Behandlung der Umkehrosmosekonzentrate
mit elektrisch getriebenen Membranverfahren
D. Londono
EnviroChemie GmbH,
Roßdorf
19.30 Abendveranstaltung  

 

Mittwoch, 6. Februar 2019

Session IV

08.30 Die Verwaltung und Auswertung von UO
Anlagendaten zur statistischen Voraussage
J. Lipnizki
Lanxess Deutschland GmbH,
Köln
09.00 RO-Membranmodule bei biologischer
Belastung: Bedarfsgerechte Chlordioxid-
Dosage und Einflüsse auf die
Prozessperformance

S. Hager
Technische Universität München,
Freising

09.30 Schnelle, effiziente und kostengünstige
Auslegung von Membranverfahren mit
flexiblen Labormembrantestständen

S. Tuchborn
SIMA-tec GmbH,
Schwalmtal

10.00 Identifikation und Erfassung von
Membran Fouling

B. Arlt
Anton Paar GmbH,
Ostfildern-Scharnhausen

10.30 Kaffeepause  

 

Session V

11.00 Untersuchungen zu Mechanismen der
Bildung von Silikatbelägen unter dem
Aspekt der Energieeffizienzsteigerung in
der Prozesswasseraufbereitung
F. Blauth
Institut für Energie- und
Umwelttechnik e.V.,
Duisburg
11.30 Erhöhung der Energieeffizienz der
Crossflow Filtration durch keramische
Rohrmembranen einer neuen Generation

B. Ruschel
TAMI Deutschland GmbH
Hermsdorf

12.00 Design von Polyelektrolytmultilayer-
Umkehrosmose Membranen auf tubulären
keramischen Support

J. Kamp
DWI - Leibniz-Institut für
Interaktive Materialien e.V.,
Aachen

12.30 Entwicklung einer Material-Auswahlbox
zur Herstellung fortgeschrittener
Polymermembranen für die
Wasseraufbereitung
S. Panglisch
Universität Duisburg-Essen,
Duisburg
13.00 Schlusswort

N. Selzer
Vorstand der DGMT

13.30 Mittagessen & Abreise